Klotz Bestattungen

Tel. 03378803600

Bei einer Bestattung stellen sich viele Fragen.      

Wer kommt für die Kosten einer Bestattung auf?

Die Krankenkasse?

Nachdem das Sterbegeld komplett gestrichen wurde müssen die Angehörigen für alle Kosten aufkommen.

Der Staat?

Der Staat kümmert sich nicht um die Bestattung! Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) haften volljährige Angehörige des Verstorbenen für eine standesgemäße Bestattung. Kümmert sich niemand um die Bestattung, ordnet die zuständige Behörde eine einfache Bestattung an. Diese Lösung trifft selten den Willen des Verstorbenen. Die Kosten werden nachträglich bei den Hinterbliebenen eingefordert. Hinterbliebene erhalten nur dann einen Zuschuss vom Sozialamt, wenn sie selbst weder über Barvermögen, noch über Sachwerte verfügen.

Die Angehörigen?

Sie belasten Ihre Angehörigen mit hohen Kosten - unter Umständen zu einem Zeitpunkt, an dem diese selbst nicht über ausreichende Finanzmittel verfügen.

Welche Bestattungsform hat sich der Verstorbene gewünscht?

Kennen die Angehörigen Ihre persönlichen Wünsche für die eigene Bestattung?

Sind alle Angehörigen der gleichen Meinung was die Bestattungsform betrifft?

Trauerfeier oder stille Beisetzung?

Einzelgrab, Reihengrab oder Gemeinschaftsgrab?

Welcher Friedhof?

Wer kümmert sich um die Grabstelle?

Eine gute Antwort auf viele Fragen:

Regeln Sie zu Lebzeiten alles selbst und sichern Sie Ihre eigene Bestattung ab! Unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Wünsche sprechen wir gerne alle Einzelheiten mit Ihnen durch und schließen einen Bestattungsvorsorgevertrag mit Ihnen ab, der für alle Hinterbliebenen bindend ist. 

Vorsorge ist Selbstbestimmung, Umsetzung der eigenen Wünsche und natürlich auch eine erhebliche Entlastung der Angehörigen im Trauerfall.
Der "Bundesverband Deutscher Bestatter e.V." hat zum Thema Bestattungsvorsorge einen kurzen Film produziert, schauen Sie doch einfach mal rein.